Herzlich Willkommen in Christinas Stube

„Christinas Stube“, das ist Heimatmuseum und gleichermaßen Begegnungsstätte für Kunst- und Kulturinteressierte – ein atmosphärischer Treffpunkt für Menschen, die gerne auf einen Kaffee in schöner Umgebung mit anderen zusammenkommen und entspannt eine anregende Unterhaltung genießen möchten.

Museum

Die Künstlerin Gisela Ackermann-Minwegen machte nach dem Schulbesuch eine Lehre am Kaufhof in Mayen, sie wollte Dekorateurin und Plakatmalerin werden. Aber ihre Ziele waren doch höher gesteckt

Puppenstube

Gisela Ackermann-Minwegens Augenmerk lag zunächst auf den Puppen der thüringischen Manufakturen, die zwischen 1860 und 1930 Porzellanpuppen herstellten. Zugleich waren Puppenstuben

Garten

Der neu angelegte Garten hinter dem Wohnhaus ist vom Fahrradweg gut zu erreichen. Zentral gelegen lädt eine Laube zum Verweilen und Plauschen ein. Die Bepflanzung entspricht
in

Das Heimatmuseum in Polch „Christinas Stube” besteht seit 1983 als private Sammlung. Gegründet und betreut wurde es von der Künstlerin Gisela Ackermann (verstorben 2014). Heute befindet sich das Museum in ihrem Elternhaus, das 1860 vom Urgroßvater Peter-Josef Schröder errichtet wurde. Das typische Eifler Bruchsteinhaus der späten Biedermeierzeit ist komplett erhalten und wurde in den letzten Jahren grundlegend saniert und für die Öffentlichkeit hergerichtet.

Seit November 2016 ist das Vermögen von Gisela Ackermann in eine Stiftung überführt worden. Ziel dieser gemeinnützigen Stiftung ist es, “Christinas Stube” als einen historischen Ort zu erhalten und ihn für die Nachwelt erlebbar zu machen.

Mobiliar, zum Teil aus den Jahren 1870 bis 1910, sowie Küchenausstattung, Porzellan, Bilder und vieles mehr sind original erhalten. Die Puppensammlung besteht seit 1984 und umfasst alte Puppen der berühmten Thüringischen Puppenmanufakturen sowie Künstlerpuppen vieler namhafter Puppenmacherinnen der letzten 30 Jahre. Darüber hinaus zeigt das Museum Puppenstuben aus den Jahren 1880 bis 1930.

Ein Raum für Kunst & Kultur

Das ehemalige Wohnhaus der Familie Ackermann dient heute als Stiftungsverwaltung, Galerie und Ausstellungsfläche der Bilder von Malerin Gisela Ackermann.

Des Weiteren findet sich hier eine Bibliothek mit Büchern aus zwei Jahrhunderten vieler wissenschaftlichen und literarischen Bereiche sowie ein Raum für Veranstaltungen, wie zum Beispiel Lesungen, Malkurse etc.

Gisela Ackermann

Das Heimatmuseum um 1900

Es war wahrscheinlich das erste Haus im jetzigen Bienengarten in Polch, damals noch Kehrstraße 20.

Peter-Josef Schröder, geb. 1837, kam 1857 aus Ulmen nach Polch, wahrscheinlich der Liebe wegen, denn er heiratete bald Anna-Maria, geb. Olzem. Und man errichtete ein Haus, gebaut aus Moselschiefer, welches 1860 bezogen wurde.

Das Haus ist im Stile des ausgehenden Biedermeier gebaut, mit Vorküche, großer und kleiner Stubb („Stubb“ oder „Stube“ – abgeleitet von engl. „stove“ – deshalb, weil das die einzigen beheizten Räume im Haus waren) und den unbeheizten Kammern auf der oberen Etage.

Auf dem Bild ist das Haus im Jahre 1912 abgebildet, dort sieht man, dass im rechten Teil noch der Pferdestall und der obenliegende Heuschober vorhanden sind.

Haben Sie Interesse an einer Führung?
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Führungen Erwachsene, Gruppen:

Das Museum kann sonntags und mittwochs von 15.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden. Nach Absprache kann es zu jeder anderen Zeit besucht werden.

Für Feiern stellen wir unsere Räumlichkeiten im alten Wohnhaus bis ca. 20 Personen kostenfrei zur Verfügung und freuen uns über eine Spende, die dem Museum zugutekommt.

Führungen Kinder, Schulklassen:

Auch Schulklassen sind herzlich willkommen und können nach Absprache die Örtlichkeiten besichtigen.

Da immer nur vier bis sechs Personen gleichzeitig ein Zimmer besichtigen können, empfehlen wir den Lehrkräften, mindestens eine weitere Begleitperson einzuplanen. Ein Mitmachbuch und eine Schnitzeljagd sind in der Planung.

Kontaktinformationen

Adresse:
Christinas Stube
Im Bienengarten 6
56751 Polch
Telefon: 0160-94921612

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag
15-18 Uhr

Letzter Einlass 17 Uhr
Führungen nach Vereinbarung

Routenplanung

Anfahrt auch über den Polcher Radweg möglich

Sende uns eine Nachricht

Your Stile Guide Refine Media 

All Rights Reserved © 2020