Bildunterschrift Heimatmuseum 

Museum

Die Künstlerin Gisela Ackermann-Minwegen machte nach dem Schulbesuch eine Lehre am Kaufhof in Mayen, sie wollte Dekorateurin und Plakatmalerin werden. Aber ihre Ziele waren doch höher gesteckt. Nach Beendigung der Ausbildung begann sie ein Fernstudium an der Kunstakademie Darmstadt und beendete dieses als Grafikerin und Malerin. Bereits als 14jährige begann sie, kunstvolle Scherenschnitte anzufertigen (in der kleinen Galerie sind diese Arbeiten zu sehen). Gleichermaßen versuchte sie sich in künstlerischen Arbeiten wie Portraits und Landschaftsbildern. Sie entschloss sich daher, nun als freischaffende Künstlerin zu arbeiten und bestritt ihren Lebensunterhalt seit den 60er Jahren mit Malerei und Buchillustrationen. Giselas Mutter starb 1981. Nunmehr stand das alte Bruchsteinhaus leer, aber noch mit allem Mobiliar und den Gebrauchsgegenständen, die seit den Jahren um 1900 nicht verändert worden waren.

Gisela hatte die Idee, aus dem alten Gemäuer ein Heimatmuseum zu machen. Sie begann aufzuräumen, zu sortieren und dem Gebäude einen Namen zu geben, „Christinas Stuben“ in Gedenken an ihre Mutter Christina. Diese Entscheidung war der Beginn einer beispiellosen Sammlung. Neben den vorhandenen Gegenständen der Jahrhundertwende, so zu nennen Kuriositäten, Maifelder Mobiliar, Hausrat, Kleidung, Alltagsgegenstände aus den letzten 200 Jahren, begann sie darüber hinaus, Puppen und Puppenstuben zu sammeln.

Bildunterschrift Heimatmuseum Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Der Blumenschmuck aus Kinderhaar

Der Blumenschmuck aus Kinderhaar (um 1900) ist ein Andenken an zu früh verstorbene Kinder. Da es keine Fotos gab, schnitt man den Kindern postum das Haar und gestaltete es zu kunstvollen Blumenarrangements.

Älteste Weihnachtsuhr Deutschlands

Älteste Weihnachtsuhr Deutschlands: Sie ist ein „Verwandter“ des Adventskalenders – und beginnt am 13. Dezember, daher, weil eine Uhr halt auch nur 12 Stunden anzeigt.

Kontaktinformationen

Adresse:
Christinas Stube
Im Bienengarten 6
56751 Polch
Telefon: 0160-94921612

Öffnungszeiten:
Mittwoch und Sonntag
15-18 Uhr

Letzter Einlass 17 Uhr
Führungen nach Vereinbarung

Routenplanung

Anfahrt auch über den Polcher Radweg möglich

Sende uns eine Nachricht

Your Stile Guide Refine Media 

All Rights Reserved © 2020